2

Teilen, Freifunk und Allmende

Ich schreibe derzeit meine Diplomarbeit und dachte, ich erzähle mal was dazu:

Ich bin Kommunikationsdesignerin und daher nicht nur für den grafischen, sondern auch für den konzeptionellen Teil einer Arbeit ausgebildet. Ich studiere an der ecosign Akademie für Gestaltung, die sich auf die Fahnen geschrieben hat ihren Studenten nachhaltiges Handeln zu vermitteln. Wir sollen die Projekte beispielsweise auf ihren ökologischen, ökonomischen und sozialen Nutzen hin untersuchen und gestalten. Wir werden zum kritischen Denken ausgebildet und lernen, dass wir mit Gestaltung aufmerksam machen können. Menschen verstehen visualisierte Sachverhalte besser, gute Gestaltung kann also dabei helfen ein kompliziertes Thema zu vermitteln, aufzuklären und Verständnis zu wecken.

Praxis

Der praktische Teil meines Diploms ist eine Kampagne für den Freifunk Rheinland e.V. zu erstellen (auf Twitter und Identica @ffrhein), auf Grundlage eines bereits bestehenden Logos. Dieses wurde von Marc Grumpy Olejac gestaltet, der ursprüngliche Entwurf des Freifunk-Logos ist von Monic.

Zweck der Kampagne ist es, dass Menschen die mit Technik nichts zutun haben aber einen Internetanschluss besitzen, für das Thema sensibilisiert werden. Hierfür habe ich Material erstellt, das Freifunk und die Philosophie erklärt. Zur Kampagne gehört eine Internetseite (Laptop und Mobil), Splashscreen, Broschüre, Anschreiben an Kommunen, Aufkleber, Markierungen im urbanen Raum und vieles mehr. Erklärtes Ziel ist es zu zeigen wie Düsseldorf Bilk, sowie der Volksgarten, mit Freifunk vernetzt aussehen können. Dieser Ort wurde ausgewählt, weil dort viele Studenten wohnen und es ein multikulturelles Viertel ist. Außerdem ist die Vernetzung eines riesigen Stadtparks eine spannende Aufgabe, die ich dem Freifunk Rheinland e.V. im Anschluss meines Diploms dringend nahelege.

Theorie

In der Theorie geht um den Erfolg anonymen Teilens, ermöglicht durch Projekte, die im Internet ihren Anstoß gefunden haben. Die Theorie besteht aus zwei Teilen, wobei der erste Teil die Grundlage für den zweiten Teil bildet. Die Erkenntnisse sollen die Grundlage für den Erfolg der praktischen Durchführung sichern.

Hierfür ziehe ich zunächst Bookcrossing, Pumpipumpe und Mundraub als Beispiele heran. Sie entstanden im Internet, ihre Auswirkungen finden jedoch in der Realität statt. So werden bei Bookcrossing Bücher freigelassen, die mit einer ID versehen sind, sodass die Finder online mitteilen können, dass sie das Buch gefunden haben. Pumpipumpe produziert Aufkleber, die an den eigenen Briefkasten geklebt werden können. Darauf abgebildet sind Gegenstände aus dem Haushalt, die man in diesem Haushalt ausleihen kann. Mundraub gibt die Möglichkeit Obstbäume auf einer Landkarte zu markieren, sodass die Menschen in der Umgebung sehen können, welche Früchte sie wo ernten dürfen. Dies sind Projekte, die auf ihre Art verhindern, dass Ressourcen verschwendet werden.

In der Theorie wird untersucht, warum überhaupt geteilt wird. Hier geht es zunächst um Kommunikation und das Internet als Medium. Außerdem werden die Projekte auf Altruismus (Selbstlosigkeit) und indirekt reziprokes Verhalten (die positive Verstärkung nicht durch den Begünstigten, sondern eine dritte Person erhalten) untersucht, um die Beweggründe der Teilnehmer zu erschließen. Die Projekte werden außerdem nach der Verfassung der Allmende von Elinor Ostrom untersucht. Allmende bedeutet gemeinnützig, online ist dies eher bekannt durch das Wort Commons. Die Früchte der Bäume bei Mundraub sind beispielsweise für alle zugänglich und daher Gemeingüter. Elinor Ostrom (1. Frau mit einem Nobelpreis) untersuchte, welche Kriterien erfüllt werden müssen, damit die Allmende möglichst nachhaltig genutzt werden kann. Diese Kriterien werden auf Bookcrossing, Mundraub und Pumpipumpe angewendet um herauszufinden, welche Projekte weshalb am besten funktionieren.

Zusätzlich werden alle Projekte noch im Hinblick auf die Einbindung in die Warenwirtschaft, Subsistenz, Suffizienz, Regionalität, psychologische Rebound-Effekte (nach Niko Paech) und Wohlstand (nach Tim Jackson) untersucht.

Im zweiten Teil der Theorie beschäftige ich mich mit Meshrouting, Communities, Open Source, Freifunk und dem Freifunk Rheinland e.V. Es geht zunächst darum die Geschichte des Freifunk zu erklären und wie innerhalb einer Community gearbeitet wird. Danach werden die Unterschiede zwischen Freifunk und dem Freifunk Rheinland e.V. herausgestellt. So legt der Verein viel Wert darauf, dass die Hemmschwelle für den Bürger möglichst niedrig ist. Dies wiederum ist der Anknüpfungspunkt zum ersten Teil der Theorie, die Erkenntnisse der Erfolge und Misserfolge von Bookcrossing, Pumpipumpe und Mundraub fließen nun in die Gestaltung ein.

 

Ich hoffe, ich hab euer Interesse geweckt und werde nach dem Abschluss meines Studiums schauen, ob und wie ich die Theorie hierzu veröffentlichen kann :-)

Liebe Grüße, Chrissie

0

Lesegeschenke

Heute möchte ich euch Lesegeschenke empfehlen, Bücher die ich ganz toll fand:

Buntschatten und Fledermäuser ist eines der ersten Bücher, dass ich zum Thema Autismus gelesen habe. Ein guter Einstieg, da Axel Brauns in der Lage ist sich seiner Umgebung mitzuteilen. Dieses autobiografische Buch handelt von seiner Kindheit bis ins junge Erwachsenenalter. Während er als Kind noch gern “Lichteln” und “Wischeln” spielt, also alles anfassen, an- und ausmachen muss, steht er in seiner Jugend anderen Problemen gegenüber. Wie verhalten sich die anderen Menschen und was glauben sie, was ich tun muss? Das er nicht immer erkennen kann, wie man sich verhält, lernt er spätestens in der Pubertät, als sich eine Klassenkameradin in ihn verliebt.

Das Buch ist sachlich geschrieben aber unterhaltsam, denn Axel bewältigt beispielsweise den Job seines Vaters (Kreuzworträtsel erfinden) so sachlich wie den tot seiner Großmutter (was nur bedeutet, dass es ab heute kein Baiser mehr gibt). Es ist lustig und tragisch aber auf jeden Fall ein gutes Geschenk für Menschen, die über den Tellerrand schauen möchten.

 

 

Ich will kein inmich mehr sein von Birger Sellin war das zweite Buch, das ich über einen Autisten gelesen habe. Im Gegensatz zu Axel Brauns ist Birger schwer autistisch und kann sich nicht ausdrücken. Das Buch schreibt er dank gestützter Kommunikation. Seine Mutter spielt in diesem Buch eine große Rolle und wird genauso mit Wut wie mit Liebe beschrieben. Sie hat bei allen Problemen nicht aufgegeben und Birger durch viel Mut und Durchsetzungsvermögen viele Dinge beibringen können. Wir können die ersten Worte lesen, die Birger jemals geschrieben hat. Aber auch die Reflexion seiner Person in der Gesellschaft. Das Buch ist auf jeden Fall eine gute Lehre im Umgang mit Menschen mit Behinderung, weil es die Welt aus der Sicht eines solchen erklärt.

 

 

Vernetzt euch ist ein Buch für die Leute, die den Internetaktionismus verstehen wollen. Die vielleicht glauben Facebook und Twitter seien nur dazu da zu schreiben, wann man einen Kaffee trinkt. Die wissen möchten, wie man den tunesischen Diktator Ben Ali vertreibt. Dies ist die Sichtweise auf die Revolution aus den Augen der Bloggerin von “A tunesian girl” Lina Bhen Menni. Es ist knapp und verständlich geschrieben, eine absolute Empfehlung!

 

 

Wir sind ja alle aufgeklärt, auch wir Frauen. Wir wissen, wo die Kinder herkommen und wie man ein O.B. benutzt. Verhütung kennen wir und über Sex zu sprechen ist kein Problem. Ist das wirklich so? Und wenn es bei uns so ist, muss es dann bei anderen auch so sein?  Die Vagina-Monologe zeigt die Sicht auf die Vagina in der heutigen Zeit. Das, worüber keiner gern explizit redet, wofür wir noch immer keinen Namen haben (während es für das männliche Genital hunderte gibt), was zwischen unseren Beinen versteckt ist und was manche Frauen gern wegignorieren möchten. Wir erfahren etwas über Aufklärung, über die schönen Seiten aber auch über die schlimmen Dinge. In Zeiten der Beschneidungsdebatte befindet sich auch hierzu ein Kapitel in diesem Buch. Ich empfehle es Frauen die den Mut haben sich noch einmal neu mit ihrer Vagina zu beschäftigen. Also hoffentlich allen!

 

 

Stell dir vor, du bist supertalentiert als Künstler und hast immer wieder tolle Ideen, die sich gut verkaufen. Stell dir vor, du bist außerdem ein guter Kumpel und denkst von niemandem was Böses aber am Ende verarschen dich alle. Und dann stell die vor, du wirst immer arm und reich und arm und reich und… Was kann man da anderes machen, als Deutschlands größter Geldfäscher zu werden? Blütenträume kann mit catch me if you can locker mithalten und ist außerdem noch eine original Kölsche Story. Liest sich gut und ist spannend.

 

 

Ich glaube, ich habe Erdsee gelesen, bevor ich den Herrn der Ringe gesehen habe. In diesem Buch sind alle Geschichten gebündelt und es ist ein mega dicker Schinken. Aber was macht Erdsee so besonders? Wir verfolgen den jungen Zauberer Ged von seiner Kindheit bis ins hohe Alter. Er hat Zauberkräfte doch er wird immer wieder zum Bösen verführt und ringt mit sich selbst. Er geht bis in den Tod und darüber hinaus. Ich finde die Charakterbeschreibung unheimlich spannend. Die Geschichte erschien mir immer wieder endlos und das fand ich besonders gut denn ich hasse es, wenn ein Buch zu Ende geht ;-) Für Fantasyfreunde ein muss!

 

 

Kennt ihr das nicht auch? Ihr schlagt ein Buch auf und spürt, wie es immer mehr zu euch selbst wird. Wie ihr das Buch zuschlagt und die letzten Schritte noch überlegen müsst, was ihr anstelle des Protagonisten getan hättet. Das Buch hat euch gefangen und lässt euch nicht mehr los. Bastian, der Protagonist aus der Unendlichen Geschichte, bekommt auf wundersame Weise ein Buch in die Hände, dessen Seiten leer sind. Bis auf die Ersten. Je weiter er liest, desto mehr füllt es sich und er spürt irgendwann, er schreibt seine eigene Geschichte. Es ist ein Kinderbuch aber es ist sehr spannend geschrieben. Viele Geschichten sind neu, weil sie im Film nicht verarbeitet wurde und die Charaktere werden plötzlich ganz anders. Wenn ihr die Wahl habt, nehmt die Auflage, bei der die Schrift innen blau und grün ist. So findet man sich leichter in den Welten zurecht.

 

 

Ich hab mich totgelacht. Ich bin lange nicht mal über die Hälfte von diesem Buch hinausgekommen, weil ich immer von vorn anfangen muss. Verzeiht diese politische Unkorrektheit aber Der weiße Neger Wumbaba ist ein grandioses Buch. Es handelt von Verhörern und wie die Leute das gehörte interpretieren. Eine Geschichte ist die einer Frau, die das Lied Bochum von Grönemeyer interpretiert “Bochum, ich komm aus dir. Bochum ich häng an dir. Aaaafrikaaa!” hörte diese Dame und erklärte es sich so, dass Bochum im Ruhrpott liegt. Wer aus dem Bergbau kommt, hat nunmal ein schwarzes Gesicht und so fügt sich Afrika Afrika wunderbar in den Text ein. Er singt allerdings “Glück auf!”… Das Buch ist voll von solchen Verhörern und ich lache vor Schadenfreude denn ich versteh auch immer so viel falsch… :) Legt es übrigens nie aufs Klo, die Leute kommen nicht mehr raus…

 

 

Alles hat ein Ende… Hier meine abschließende Buchempfehlung: Menschen gehen aufs Klo, tun Tiere das auch? Was passiert, wenn eine Horde Schafe aufs Klo gehen möchte? Oder eine Giraffe? Geschichten vom Klöchen ist ein kleines und kurzes Buch mit Illustrationen. Eigentlich für Kinder aber auch für Erwachsene geeignet und vertreibt die nächsten 10 Minuten perfekt. Lachen lockert ja auch auf… oderso…

0

Teamplay

Viele Menschen werfen ihren Müll nicht in den Mülleimer, sondern daneben. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass sie sich nicht auf das genaue Einwerfen konzentrieren, sie sind zu abgelenkt.
Damit die Bürger den Mülleimer und den Boden darum herum besser wahrnehmen, werden Spielfelder vor dem Mülleimer installiert. Die Verbindung zwischen Spielfeld und Mülleimer wird der Mensch.

 

Design: Christina Herlitschka

Fotos: Deborah Keser

Dieses Projekt entstand im Rahmen eines Kurses an der ecosign Akademie.

4

Wer will ein Rageface Plakat actaaaaaaaaaaa?

Mein Ragefaceplakat kam bei der letzten ACTA-Demo in Düsseldorf wohl sehr gut an. Ich wurde daraufhin gefragt, ob ich das auch verkaufen würde. Ich werde heute 5 A1 Plakate auf Hartfaserplatten malen, die ich gegen eine Spende abgebe. Dafür investiere ich dann wieder in neues Malzeug, ihr würdet mir also damit auch noch einen großen Gefallen tun ;-)

Abholbar ist das Plakat dann in Neuss (die ganze Woche) oder in Neuss bzw Düsseldorf am 25.02.2012 vor der Demo.

Jedes Plakat ist mit extra viel RAGE und LIEBE gemacht!

(Kann auf der Rückseite Spuren von Piratenplakaten aus dem Jahr 2010 enthalten)

Edit: Ich werde wohl auch versenden und schaue morgen danach, wieviel es kostet.

0

Stutenbissigkeit Teil2

Kommen wir zu einer neuen Ausgabe der Stutenbissigkeit. Es ist noch nicht ganz fertig, es muss noch betextet werden aber das werde ich später nachholen und Euch dann zeigen. Heute ausschließlich in Aquarell…